site search by freefind

Das Informationsportal
für Privatanleger und Börsenanfänger

Orderabgabe


Eine Order ist ein Kauf- oder Verkaufauftrag. D.h. er wird nur dann ausgeführt, wenn alle Bedingungen, die Sie in Ihrem Auftrag stellen, erfüllt sind. So können Sie sich auch gegen Verluste absichern, doch dazu unten mehr.

Um eine Order richtig abzugeben, müssen Sie wissen, was die Begriffe, nach denen im Orderformular gefragt wird, bedeuten. Die wichtigsten Begriffe wollen wir im Folgenden erläutern:

     

Begriff

Erklärung

ISIN / WKN Identifikationsnummern einer bestimmten Aktie
Stück / Nominale Anzahl der Aktien, die Sie ordern möchten
Börse Hier wählen Sie den Börsenplatz, an dem die Order eingehen soll
Limitfestlegungen:
billigst/bestens Kauf zum aktuell billigsten bzw. Verkauf zum aktuell besten Kurs
Limit Hier können Sie Ihren höchsten Kauf- bzw. niedrigsten Verkaufskurs festlegen
Optionale Orderzusätze:
Stop Buy Erst beim Überschreiten des obigen Limits wird ein Kauf zum nächsten erhältlichen Börsenkurs billigst ausgeführt. Hiermit kann man also eine Order abgeben, die erst bei einem höheren Kurs ausgeführt werden soll, z.B. beim Überwinden eines Widerstands
Stop Loss Erst beim Unterschreiten des obigen Limits wird ein Verkauf zum nächsten erhältlichen Börsenkurs bestens ausgeführt. Hiermit sichert man sich also gegen zu große Verluste ab.
Trailing Stop Loss Der Stop-Kurs wird in einem bestimmten Abstand, den man in Euro oder Prozent festlegt, dem Kurs nachgezogen
Gültigkeit:
Tagesgültig Order ist nur für den laufenden Handelstag gültig
Ultimo Order ist bis zum letzten Börsenhandelstag des eingegebenen Monats gültig

Indizes International

Internationale Indizes
powered by GOYAX

DAX Chart

Aktien & Wertpapierkurse
powered by GOYAX

Tops & Flops DAX

Aktienindex
powered by GOYAX

Hinweis: Die Inhalte unserer Internetpräsenz stellen keine Anlageberatung dar, sondern dienen lediglich der Information des Benutzers. © 2010-2011 derAktieneinsteiger.de - Impressum/Disclaimer - Sitemap